SOLWODI Bayern (Augsburg, Bad Kissingen, München, Passau, Regensburg)

1. Adresse

SOLWODI Augsburg
Schießgrabenstr. 2
86150 Augsburg
Tel.: 0821/50876264
Fax: 0821/154454
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.solwodi.de

SOLWODI Bad Kissingen
Seehof 1
97688 Bad Kissingen
Tel.: 0971/80 27 59
Fax: 0971/802756
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.solwodi.de

SOLWODI München
Dachauer Str. 50
80335 München
Tel.: 089/27 27 58 59
Fax: 089/27275860
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.solwodi.de

SOLWODI Passau
Postfach 2305
94013 Passau
Tel.: 0851/96 66 450
Fax: 0851/9 66 67 90
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.solwodi.de

SOLWODI Regensburg
Maierhoferstr. 1
93047 Regensburg
Tel.: 0941/89966547
Mobil: 0176/45855090
Fax: 0941/89965673
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.solwodi.de

2. Hilfsangebote

Geeignet für: Migrantinnen in Not und in Gewaltsituationen, unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Bei: Menschenhandel, Zwangsprostitution, Gewalt, Zwangsheirat.
Angebote: Beratung in unterschiedlichen Krisensituationen (telefonisch oder im direkten Kontakt), Klärung von ausländerrechtlichen oder juristischen Fragen, psychosoziale Beratung, Hilfe bei Behördengängen etc. In einigen Beratungsstellen von Solwodi gibt es Notunterkünfte sowie langfristige Unterkunft (dies muss jeweils nachgefragt werden, bundesweit hat Solwodi 16 Beratungsstellen und 7 Schutzwohnungen).
Sprachen: in der jeweiligen Beratungsstelle zu erfragen.

Modalitäten/Aufnahme in die Einrichtung (sofern Schutzwohnung in der Solwodi-Beratungsstelle vorhanden):
In Notsituationen kann die Betroffene sofort in die Schutzeinrichtung aufgenommen werden, die Kostenfragen werden anschließend geklärt. Es können auch Betroffene aus anderen Bundesländern aufgenommen werden. Die Aufenthaltsdauer in der Schutzwohnung ist maximal ein Jahr, es kommt aber auf die Problemlage an.

 

3. Telefonische Sprechzeiten

In der jeweiligen Beratungsstelle zu erfragen.

 

Beratungsstellenfinder
Banner der Blogger
Portal für Fachkräfte

Diese Seite weiterempfehlen:
       facebook        icon twitter       google plus


anonymSchütze Dich und Deine Anonymität

Jede besuchte Website hinterlässt Spuren im Browser. Um zu vermeiden, dass Personen, die den gleichen Computer benutzen erfahren, dass Du diese Seite besucht hast, solltest Du nach dem Schliessen des Browserfensters sofort den Cache, die Cookies und den Browserverlauf löschen. Diese Anleitung zeigt Dir, wie das geht.