In einigen Familien ist es üblich, dass ein Mädchen nach der Hochzeitsnacht ein blutbeflecktes Laken vorzeigt. Dies gilt als Beweis ihrer Jungfräulichkeit. Kann sie kein Blut vorzeigen, heißt es, sie habe vorher schon mit einem Jungen geschlafen. Das ist falsch!!! Das blutige Laken mag zwar eine alte Tradition sein, aber es sagt nichts darüber aus, ob du schon mal Sex hattest oder nicht!

Das Jungfernhäutchen ist nur ein weicher Saum, der den Scheideneingang umgibt. Daher wird beim Geschlechtsverkehr auch nichts durchgestoßen. Befragungen haben gezeigt, dass fast die Hälfte der Mädchen beim ersten Mal nicht blutet.

Es kann natürlich auch sein, dass Du blutest. Das kann vorkommen, wenn man sehr angespannt ist oder der Junge nicht einfühlsam genug war. Manchmal kommt es auch vor, dass das Jungfernhäutchen ein wenig straff ist und der Junge beim Eindringen mit seinem Penis dagegen stößt. Dann kann es sein, dass das Gewebe am Scheidenrand blutet.

Viele Mädchen wollen die Traditionen ihrer Familie nicht verletzen. Vielleicht wollen sie auch ihrem Ehemann den Eindruck vermitteln, dass sie noch nie Sex hatten, obwohl das nicht stimmt. Manche Mädchen hatten noch nie Sex, aber haben Angst, dass ihnen nicht geglaubt wird, wenn kein Blut zu sehen ist. Wenn du in dieser Situation bist, kannst du zu einer Frauenärztin/einem Frauenarzt gehen, der/dem Du vertraust und diese nach Hilfe fragen.

Beratungsstellenfinder
Banner der Blogger
Portal für Fachkräfte

Diese Seite weiterempfehlen:
       facebook        icon twitter       google plus


anonymSchütze Dich und Deine Anonymität

Jede besuchte Website hinterlässt Spuren im Browser. Um zu vermeiden, dass Personen, die den gleichen Computer benutzen erfahren, dass Du diese Seite besucht hast, solltest Du nach dem Schliessen des Browserfensters sofort den Cache, die Cookies und den Browserverlauf löschen. Diese Anleitung zeigt Dir, wie das geht.