SOLWODI Duisburg

1. Kontakt

Postfach 101150
47011 Duisburg
Tel.: 0203-663150
Fax 0203-663151
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: https://www.solwodi.de/seite/353246/duisburg.html


2. Hilfsangebote

Geeignet für: Migrantinnen in Not und in Gewaltsituationen, unabhängig vom Aufenthaltsstatus.
Bei: Menschenhandel, Zwangsprostitution, Gewalt, Zwangsheirat.
Angebote: Beratung in unterschiedlichen Krisensituationen (telefonisch oder im direkten Kontakt), Klärung von ausländerrechtlichen oder juristischen Fragen, psychosoziale Beratung, Hilfe bei Behördengängen etc. In einigen Beratungsstellen von Solwodi gibt es Notunterkünfte sowie langfristige Unterkunft (dies muss jeweils nachgefragt werden, bundesweit hat Solwodi 16 Beratungsstellen und 7 Schutzwohnungen).
Sprachen: in der jeweiligen Beratungsstelle zu erfragen.
Modalitäten/Aufnahme in die Einrichtung (sofern Schutzwohnung in der Solwodi-Beratungsstelle vorhanden):
In Notsituationen kann die Betroffene sofort in die Schutzeinrichtung aufgenommen werden, die Kostenfragen werden anschließend geklärt. Es können auch Betroffene aus anderen Bundesländern aufgenommen werden. Die Aufenthaltsdauer in der Schutzwohnung ist maximal ein Jahr, es kommt aber auf die Problemlage an.